Zehn Tipps für die Museumsnacht + Ein Ausflugstipp zum Muttertag + Beste Wetteraussichten

#74・
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
2.97K

Abonnenten

80

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region will receive your email address.

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
Liebe Leserinnen und liebe Leser,
die Zeit der Übergangsjacke ist vorbei. Das Wetter nimmt Kurs auf T-Shirt. Der Mai scheint seinem Ruf des Wonnemonats treu zu bleiben - die Aussichten auf Sonne satt werden klarer. Die Meteorologen gehen zumindest davon aus, dass ab dem Wochenende die Temperatur deutlich steigt. In diesem Newsletter lesen Sie außer einer Vorhersage für die kommenden Tage auch, warum die Eisheiligen in diesem Jahr ausfallen könnten.
Die Bedingungen für ausgiebige Wochenend-Ausflüge stimmen also. Und weil der Sonntag Muttertag ist, möchte ich Ihnen heute einen Trip ins Altenburger Land empfehlen. Auf der Straußenfarm Burkhardt im Schmöllner Ortsteil Hartha (nicht verwechseln mit dem mittelsächsischen Hartha) kommen am Sonntag nicht nur die Mütter auf ihre Kosten. Die ganze Familie kann zum Hoffest jede Menge Tiere beobachten und auch streicheln.
Und in Leipzig können Sie sich am Sonnabend nach zweijähriger Zwangspause wieder ins museale Getümmel stürzen. Zur gemeinsamen Museumsnacht in Halle und Leipzig wollen zahlreiche Museen in beiden Städten am Samstag zwischen 18 und 24 Uhr ihre Türen offen halten. Insgesamt sollen 82 Museen, Galerien und Sammlungen teilnehmen - über 300 Veranstaltungen sind geplant. Damit Sie den Überblick behalten, haben wir Ihnen zehn Tipps zusammengestellt.
Was auch immer Sie vorhaben, genießen Sie den Frühling!
Ihr Thomas Lieb

Zehn Tipps für die Museumsnacht Leipzig-Halle

Am Samstag findet wieder eine Museumsnacht in Leipzig und Halle statt.
Am Samstag findet wieder eine Museumsnacht in Leipzig und Halle statt.
1. Gartenzwerge am Lagerfeuer
Sind sie nun Kult oder Kitsch? Wahrscheinlich beides. Der gemeine Gartenzwerg spaltet eben die Gemüter. Unter dem Motto „Kult.Kitsch.Gartenzwerg“ können Besucherinnen und Besucher im Deutschen Kleingärtnermuseum einen Gartenzwerg ganz nach ihren eigenen Wünschen gestalten. Darüber hinaus locken auch Lagerfeuerromantik und Stockbrotbacken in die Gartenanlage.
16 – 22 Uhr | Deutsches Kleingärtnermuseum | Erdgeschoss und Gartenanlage | Aachener Straße 7, 04109 Leipzig
2. Pop Up Store mit Design-Werkstatt
UEBEL&NEISS heißt das Mode-Label, das einige Schülerinnen und Schüler der 94. Oberschule gemeinsam mit der GfZK für Dich betreiben. Im Pop Up Store sind siebgedruckte Shirts, Taschen und Accessoires mit eigenen Grafiken erhältlich. Exklusiv können Besucherinnen und Besucher in einer Design-Werkstatt zusammen mit den Jugendlichen kreativ werden und eigene Designs ausprobieren.
17 – 21 Uhr | Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig | Altbau Erdgeschoss | Karl-Tauchnitz-Straße 9 -11, 04107 Leipzig
3. Bring dein Viech! Live-Mikroskopie
Normalerweise schaut man sich im Naturkundemuseum „Viecher“ an – zur Museumsnacht kann man Insekten, Spinnen und sonstigen Krabbeltiere mitbringen. Wer also wissen möchte, welche Spinne schon seit Wochen im Keller herumkrabbelt, was es mit den komischen Käfern hinterm Sofa oder der bunten Fliege auf dem Balkon auf sich hat, kann sie hier unter das Mikroskop legen und von den Expertinnen und Experten einiges Wissenswertes erfahren.
18 – 24 Uhr | Naturkundemuseum Leipzig | Lortzingstraße 3, 04105 Leipzig
4. Das Museum als Escape-Spiel
Detektivspielen im Museum – ein Traum! Ein geheimnisvolles Dokument schickt die Besucherinnen und Besucher auf die Suche nach der Lösung eines alten Rätsels. Sie müssen Objekte suchen, Details beachten und Hinweise finden – denn nur, wer alle Stationen meistert und dabei zwischen den Zeilen liest, kann am Ende die Puzzlestücke richtig zusammensetzen.
18 – 24 Uhr | Ägyptisches Museum Georg Steindorff der Universität Leipzig | Goethestraße 2, 04109 Leipzig
5. Papierflieger und alte Bücher
Was sind meine alten Bücher wert? Die Expertinnen und Experten der Deutschen Nationalbibliothek sagen es den Besucherinnen und Besuchern, die ihre Schätze aus dem Bücherregal mitbringen.
18 – 22 Uhr | Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek | Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig |Museumslesesaal
Dass man mit Papier aber noch viel mehr als Bücher machen kann, beweist der Papierflieger-Wettbewerb. Welcher fliegt am weitesten? Mitmachen und herausfinden!
19 – 20 Uhr | Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek | Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig |Museumsbrücke
Ein besonderes Highlight ist die Auktion zugunsten von Flüchtlingen aus der Ukraine, bei der die Deutsche Nationalbibliothek originalgrafische Blätter versteigert, unter anderem von Rotraut Susanne Berner, Axel Scheffler, Beck, Yvonne Kuschel, Thomas M. Müller oder Hans Ticha. Der Erlös kommt der international tätigen Hilfsorganisation für die Kultur, Three Peas, zu.
21.30 – 22.15 Uhr | Deutsches Buch- und Schriftmuseum der Deutschen Nationalbibliothek | Deutscher Platz 1, 04103 Leipzig | Museumsfoyer
6. Lange Nacht der Spiele
Fürs Spielen ist man nie zu alt! Und gemeinsame Spieleabende sind ungebrochen beliebt in allen Altersgruppen. Im Rahmen der neuen Ausstellung „Die Welt als Würfel. 5000 Jahre Glück im Spiel“ lädt das Stadtgeschichtliche Museum zur Museumsnacht zu einem geselligen Spieleabend ein.
18 – 23Uhr | Haus Böttchergäßchen, Stadtgeschichtliches Museum Leipzig | Erdgeschoss | Böttchergäßchen 3, 04109 Leipzig
7. Eine eigene Comicfigur kreiern
„Change Yourself – Werde zur Comicfigur“, steht auf dem Programm im Museum der bildenden Künste. Hier, in der Ausstellung „Anna Haifisch. Chez Schnabel“ sind auch die jüngeren Besucherinnen und Besucher dazu eingeladen, sich selbst in eine Comicfigur zu verwandeln und eine eigene Bildgeschichte zu kreieren.
18 – 22 Uhr | Museum der bildenden Künste Leipzig | Untergeschoss | Katharinenstraße 10, 04109 Leipzig
8. Memory spielen – mit Klängen
Im Bach-Museum spielen Besucherinnen und Besucher zur Museumsnacht eine Partie Klangmemory und können dabei testen, wie gut ihr Gehör funktioniert. Wer findet die passenden Klangpaare? Zum Weiterspielen für zu Hause kann auch ein eigenes kleines Klangmemory befüllt werden.
18 – 24 Uhr | Bach-Museum Leipzig | Museumspädagogische Werkstatt | Thomaskirchhof 15 -16, 04109 Leipzig
9. Zeitreise in die Schule
Nachts in die Schule? Ist besser als es klingt. Immerhin wird im Schulmuseum in die Vergangenheit gereist. Die Kaiserzeitstunde lässt ein historisches Klassenzimmer um 1900 lebendig werden, bei der DDR-Schulstunde aus den 1980er Jahren geht es um die sozialistische Schule. Die Schulstunden finden mehrmals am Abend statt, genaue Zeiten stehen im Programm.
18 – 24 Uhr | Schulmuseum – Werkstatt für Schulgeschichte Leipzig | Goerdelerring 20, 04109 Leipzig
10. An die Konsole, fertig, los – E-Sports kennenlernen
E-Sports sind so viel mehr als einfach Daddeln – was genau dahinter steckt und was E-sports vom Gaming unterscheidet, können Besucherinnen und Besucher in der Wechselausstellung „E-Sports – Digital fit?“ erfahren und mit dem Verein Leipzig eSports e. V. digital Sport treiben.
Zeitgeschichtliches Forum Leipzig | 3. Obergeschoss, Foyer | Grimmaische Straße 6, 04109 Leipzig
Muttertags-Ausflug auf die Straußenfarm

Familie Burkhardt lädt nach zweijähriger Zwangspause wieder zum großen Hoffest auf die Straußenfarm in Hartha ein (Archivfoto). Foto: Mario Jahn
Familie Burkhardt lädt nach zweijähriger Zwangspause wieder zum großen Hoffest auf die Straußenfarm in Hartha ein (Archivfoto). Foto: Mario Jahn
Wem zum Muttertag am Sonntag, 8. Mai, der Sinn nach kunterbuntem Festprogramm steht, der könnte einen Ausflug in den Süden des Altenburger Landes ins Auge fassen: Dort lädt Familie Burkhardt auf ihrer Straußenfarm im Schmöllner Ortsteil Hartha nach zweijähriger Zwangspause wieder zum großen Hoffest ein – und fährt dafür mächtig auf.
„Natürlich stehen bei uns dann die Mütter im Mittelpunkt“, kündigt Monika Burkhardt an. Und schiebt direkt augenzwinkernd nach: „Aber auch die Väter gehen nicht leer aus. Für die ist mit Bier und Rostern ebenfalls gesorgt.“ Um den Müttern – und natürlich auch Großmüttern – einen möglichst entspannten Besuch zu ermöglichen, hat man im Hause Burkhardt ein umfangreiches Kinderprogramm geplant. „Von Basteln und Malen über Schminken und eine Hüpfburg bis zum Besuch bei einer Töpferin ist alles dabei“, kündigt Monika Burkhardt an.
Energy Diamonds und Spielmannszug treten auf
Und selbstverständlich kommen auch die großen und kleinen Tierfreunde unter den Gästen voll auf ihre Kosten: Neben Führungen durch die Straußenfarm kann auch die Voliere mitsamt Schnee-Eulen und Fasanen besichtigt werden. Zusätzlich hat ein Falkner seinen Besuch angekündigt und diverse tierische Bewohner – wie etwa die beiden Schweine Mampfi und Stampfi – warten darauf, sich Streicheleinheiten abzuholen.
Abgerundet wird der proppevolle Tag von Auftritten des Osterländer Spielmannszugs und der Energy Diamonds aus Altenburg sowie einem Programm „von Kindern für Kinder“, wie Monika Burkhardt ankündigt. Verantwortlich hierfür zeichnen Knirpse aus Altkirchen und aus der Kita „Zwergenrevier“ in Lumpzig. Wer möchte, kann zudem in den Auslagen einiger regionaler Händler stöbern.
Freier Eintritt und kostenloses Parken
Das Fest läuft von 11 bis 17 Uhr, der Eintritt ist – nicht zuletzt dank vieler freiwilliger Helfer – kostenfrei, ebenso wie das Parken. Wer dennoch etwas finanzielle Unterstützung beisteuern möchte, kann dies durch die Teilnahme an einer Tombola tun.
Info: Straußenfarm Burkhardt, Hartha 21, 04626 Schmölln, Telefon: +49 3449580538. Mail: info@straussenfarm-burkhardt.de
Beste Wetteraussichten

Der Frühsommer taucht spätestens nächste Woche auf - es wird wärmer. Foto: dpa
Der Frühsommer taucht spätestens nächste Woche auf - es wird wärmer. Foto: dpa
Fallen in diesem Jahr die Eisheiligen aus? Eigentlich würde deren Regentschaft am nächsten Mittwoch mit Mamertus beginnen und am Sonntag, 15. Mai mit der Kalten Sophie enden. In dieser Zeit besteht oft die Gefahr eines späten Kälteeinbruchs.
Doch in diesem Jahr stehen die Signale eher auf warmen Wonnemonat. „Die Wettermodelle deuten bislang auf den Beginn eines richtigen Maisommers. Nächste Woche könnte es deutlich wärmer werden“, sagt Meteorologe Dominik Jung vom Portal wetter.net. Dann wären sogar sommerliche Temperaturen von 25 Grad und mehr drin.
Eitel Sonnenschein am Muttertag
In dieser Woche gibt es immerhin schon mal einen Vorgeschmack. Bis Mittwoch bleibt es im Raum Leipzig weitgehend sonnig bei Höchstwerten von knapp 20 Grad. Danach wird es voraussichtlich etwas wechselhafter – am Donnerstag und Samstag könnte es auch mal für einen Schauer reichen. Im Süden sind auch einzelne Gewitter möglich.
Schönster Tag in dieser Woche wird dann der Sonntag sein. Am Muttertag sieht es deutschlandweit nach eitel Sonnenschein aus. „Da kann man nachmittags entspannt den Grill anwerfen und los geht’s. Der Sonntag bringt kaum Schauer oder Gewitter, meist ist es im ganzen Land trocken“, so Jung.
Ruhiges Sommerwetter im Anflug
Nächste Woche könnte dann ab Dienstag oder Mittwoch die Luftströmung voll auf Südwesten drehen. Wenn es so kommt, startet der Sommer erstmals in diesem Jahr durch: Dann würden uns direkt aus Südwesteuropa sehr warme Luftmassen erreichen, zudem würde hoher Luftdruck für ruhiges und sehr sonniges Wetter sorgen.
Ganz geschlagen geben sich die Eisheiligen dann übrigens immer noch nicht: Durch die Kalenderreform von Papst Gregor XIII. aus dem Jahre 1582 und die Verschiebung der Zeitrechnung um 11 Tage (Gregorianischer Kalender) würde die Kalte Sophie erst am 26. Mai abdanken. Es bleibt also doch weiterhin spannend, ob der Mai noch mal kalte Tage und vor allem Nächte mit möglichem Bodenfrost und damit Gefahr für die Pflanzen bringt.
Neues aus Stadt und Region

Nach zwei Jahren Zwangspause: Museumsnacht Leipzig/Halle kommt mit 300 Veranstaltungen zurück
Wermsdorfer Seehöfe sind bereit für einen Neustart
Leipziger Ausstellung über das digitale Deutschland im Zeitgeschichtlichen Forum
Dübener Heideverein lädt zum großen Naturparkfest ein
Welche ungewöhnlichen Ideen der Fliegerclub Böhlen hegt
89-jährige Kleingärtnerin aus Wurzen schwört auf Schafmist
So schwitzt es sich im Oschatzer Saunadorf
Versteigerung: Roßweiner lassen sich ihre Wanderwege etwas kosten
Vogel des Jahres 2022: Nistplätze für seltenen Wiedehopf am Grabschützer See
So beginnt im Kulturpark Deutzen die Festivalsaison
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.