Profil anzeigen

Tipps für einen Tag am See und Ausflüge zum Männertagswochenende

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
Liebe Leserinnen und liebe Leser!
Heute ist… Und da fängt das Dilemma schon an. Wie nennt man den Tag denn nun korrekt? Christi Himmelfahrt oder Männertag? Wie halten Sie’s? In der LVZ-Redaktion entspinnen sich darüber immer wieder angeregte Debatten. “Männertag, so ein Quatsch - wenn dann Vatertag. Aber selbst das stimmt nicht mehr, weil die Väter an freien Tagen ihre ganzen Familien im Schlepptau haben.” Sagen die einen. Da ist wohl was dran. Bollerwagen-Trupps, deren (meist noch pubertierende) Mitglieder nur zum Ziel zu haben scheinen, möglichst viel Bier in kurzer Zeit in der prallen Sonne zu trinken, kommen deutlich aus der Mode.
Und so wird der 39. Tag nach Ostersonntag (deswegen fällt die Himmelfahrt immer auf einen Donnerstag) mehr zum Familientag. Und dafür haben wir heute wieder einige Tipps für Sie. In Leipzig und den Regionen ist viel los. Übrigens nicht nur am heutigen Feiertag - viele Vereine, Feuerwehren und Gemeinden haben Feste geplant, die das ganze Wochenende dauern. Aber lesen Sie selbst.
Das gesamte Wochenende wird auch das Deutsche Chorfest in Leipzig zu erleben sein. Das eröffnet ebenso bereits am Männer-, nein… am Himmelfahrtstag. 500 Konzerte von 350 Chören auf 20 Bühnen in der ganzen Stadt sind zu hören. Und die Sängerinnen und Sänger können ihre große Sehnsucht, wieder gemeinsam auf der Bühne zu stehen, nach zwei Jahren Zwangspause, endlich wieder stillen. Das wird ein Fest. Schauen Sie doch mal vorbei.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Feiertag, wo und mit wem auch immer Sie ihn verbringen werden.
Es grüßt Sie herzlich,
Ihr Thomas Lieb
PS: Sie haben noch kein LVZ-Plusabo? Dann habe ich was für Sie: Mit dem Rabatt-Code LVZGASX können Sie es drei Monate testen - und zwar für einen Euro monatlich. Code über diesen Link eingeben. Und danach gleich die App (iOS/Android) holen. Viel Spaß beim Testen.

Tipps für einen Sommertag im Seenland Leipzig

Foto: Wolfgang Sens
Foto: Wolfgang Sens
Das Wetter macht Lust auf den Sommer – und auch die Seen rund um Leipzig sind bereit. Dabei bietet das Neuseenland nicht nur Wasserratten etwas, es gibt auch an seinen Ufern viel zu erleben. In einer der vergangenen Frische-Luft-Ausgaben haben wir Ihnen schon das Tauchen im Zwenkauer, Strandkorb-Feeling am Cospudener und SUPen auf dem Kulki empfohlen. Heute haben wir drei weitere Tipps für Sie.
Bernd Walther und seine Adventure-Golfanlage am Markkleeberger See
Anlagen-Betreiber Bernd Walther empfiehlt Besuchern des Adventure-Golfparks am Markkleeberger See, sich vorher anzumelden. Foto: André Kempner
Anlagen-Betreiber Bernd Walther empfiehlt Besuchern des Adventure-Golfparks am Markkleeberger See, sich vorher anzumelden. Foto: André Kempner
Früher wurde dieser Freizeitsport schon gern mal als „Golf für den kleinen Mann“ belächelt. Aber die Zeiten haben sich geändert. Längst werden im Minigolf Weltmeisterschaften ausgetragen und zählt man nur die genormten Bahnen, gibt es allein in Deutschland über 250 Anlagen. Das Areal am Markkleeberger See ist trotzdem einzigartig, weltweit sogar. Die rund 2.000 Quadratmeter große Adventure-Golfanlage am Markkleeberger See, eingebettet in den Kletterpark oberhalb der Auenhainer Bucht, ist von der Idee bis zur Ausführung ein echtes Produkt „Made in Markkleeberg“.
Geschäftsführer Bernd Walther weist deshalb gern darauf hin, dass beispielsweise „eine Bahn aus der Vogelperspektive aussieht wie ein Luftbild vom Markkleeberger See“. Auf anderen Bahnen lauern Hindernisse wie beispielsweise eine Wasserspirale mit beweglichem Wasserrad oder ein Floß. „Vom 4-jährigen Kind bis zu den Großeltern gibt es hier Freizeitspaß für die ganze Familie“, wirbt der Chef.
Rund eine Stunde benötigt man im Schnitt, um alle 12 Bahnen zu absolvieren. „Das ist natürlich die Netto-Spielzeit“, berichtigt Walther, denn zwischen den einzelnen Stationen laden Sitzgelegenheiten unter schattigen Schirmen zum Verweilen und der Kiosk zu Erfrischungsgetränken, Eis oder einem kleinen Snack ein.
Wenn das Wetter passt, kann Walthers Team an einem Wochenendtag schon mal bis zu 220 Gäste auf der Anlage begrüßen. „Deshalb empfehlen wir eine Vorreservierung über unsere Webseite“, empfiehlt er. Wer das nutzt, könne ohne langes Anstehen loslegen und die Bälle ins Loch schlagen. Erwachsene zahlen 6,50 Euro, Kinder zwischen 5 und 14 Jahren sind für 5 Euro dabei, für die Jüngsten ist der Spaß sogar kostenlos.
Ralf Faltin und seine Motorbootflotte am Zwenkauer See
Ralf Faltin vom Boots- und Motorbootverleih am Zwenkauer See. Foto: André Kempner
Ralf Faltin vom Boots- und Motorbootverleih am Zwenkauer See. Foto: André Kempner
„Leinen los“ heißt es im Hafen am Zwenkauer See gleich an der Seepromenade. Hier liegt die Motorbootflotte, die seit diesem Jahr unter der Flagge der Familie Groh fährt. Bootsvermieter Ralf Faltin bringt in ihrem Auftrag Freizeitkapitäne täglich von zehn bis 18 Uhr auf den richtigen Kurs. Er ist der Herr über insgesamt 16 schnittige Boote. Er hegt und pflegt die „Cara“, „Stella“, „Jessica“, „Nadine“, „Stefanie“, „Sara“ oder „Katy“ – sie haben allesamt weiblichen Namen.
Zwei bis fünf Personen haben jeweils Platz an Bord. Wer führerscheinfrei den Motor anwirft, pflügt eher gemütlich mit bis zu zehn Kilometern pro Stunde durch die Wellen, als rasant den Adrenalinkick zu suchen. Pärchen, Familien oder Freunde genießen bei ihren Ausflügen auf dem mit fast zehn Quadratkilometern größten See im Südraum Leipzigs nicht nur einen freien Blick auf die grün bewachsenen und bewaldeten Ufer. Bei Sonnenschein lässt sich so manche Landmarke wie die Pyramide des Freizeitparks Belantis oder das Völkerschlachtdenkmal in Leipzig erspähen.
Große Gruppen mit bis zu zehn Leuten finden auf der „Prima“ Platz. Auch die knallrote Diva sticht aus der Flotte hervor, sie hat 90 PS und darf als einzige nur mit einem Bootsführerschein gefahren werden. Vor jedem Start gibt es eine Einweisung von Faltin und die Belehrung über die Lage der Naturschutzzonen und Sandbänke, auch über das Uferstück, an dem schon einmal Kühe bis zum Bauch im Wasser stehen. Anhand einer Karte erklärt er die Verbotsgebiete, gelbe Tonnen grenzen sie ab.
Das Vergnügen ist ab einer Stunde zu 50 Euro im Internet oder unter der Telefonnummer 0178 7213502 buchbar, für acht Stunden werden 330 Euro fällig. Die Preise dazwischen sind gestaffelt. Zusätzlich lockt ein Frühaufsteher-Angebot. Wer ab 9 Uhr vier Stunden auf dem Zwenkauer See verbringen möchte, zahlt (außer für die „Prima“ und die „Diva“) 130 Euro.
Christoph Zwiener und die Kultur am Schladitzer See
Die feine Gesellschaft aus dem Musical „Oliver Twist“ auf der Bühne am Biedermeierstrand in Hayna. Foto: Wolfgang Sens
Die feine Gesellschaft aus dem Musical „Oliver Twist“ auf der Bühne am Biedermeierstrand in Hayna. Foto: Wolfgang Sens
Kulturell geht es bald wieder am Haynaer Strand des Schladitzer Sees im Norden Leipzigs zu. Die Planungen für diesen Sommer haben bereits im August 2021 begonnen. „Unser Ziel ist es, von Pfingsten bis zum Erntedankfest jedes Wochenende ein hochwertiges Programm zu bieten“, erklärt der kulturelle Leiter des Haynaer Strandvereins Christoph Zwiener. „Dabei soll für jeden etwas dabei sein.“
Von Klassik über Coverbands und handgemachte Musik bis zum Musical finden verschiedene Veranstaltungen statt. Dieses Jahr werde beispielsweise zum letzten Mal das Musical „Oliver Twist“ zu sehen sein, verrät Zwiener. Im Jahr 2015 erstaufgeführt, lief das Stück nahezu immer vor ausverkauftem Haus – sechs Jahre lang, mit einem Jahr Corona-Zwangspause. „Aber wir haben ab nächstem Jahr dann auch wieder ein schönes Musical“, so Zwiener. Dann soll „Die Reise zum Mittelpunkt der Erde“ aufgeführt werden.
Insgesamt hat die Bühne am Biedermeierstrand, wie dieser Teil des Schladitzer Sees genannt wird, jährlich etwa 15.000 Besucher. In diesem Jahr gehen die Bauarbeiten zur Erweiterung der Anlage weiter. „Es gab einen Stopp, der ist nun aber aufgehoben“, erzählt Zwiener. Die erste Veranstaltung ist in diesem Jahr übrigens bereits vor Pfingsten: Am 29. Mai stehen ab 15.30 Uhr „Peaceman and the Gang“ mit Funk, Soul, Jazz und Pop auf der Bühne. „Die Besucher können sich auf spritzige Titel freuen und einen Feelgood-Nachmittag genießen, mit professionell dargebotenen Evergreens, die niemanden still sitzen lassen“, verspricht Zwiener.
Kleiner Tipp: Am Biedermeierstrand gibt es ein Eiscafé, das selbst gemachtes Eis anbietet. Bei schönem Wetter ist der Freisitz geöffnet, ansonsten gibt es Außer-Haus-Verkauf.
Acht Tipps für Ausflüge rund um Himmelfahrt

In Krostitz lädt die Brauerei zur Männertagsparty: Mit dabei ist auch die Combo Gurilly mit ihren Dixie-Hits.
In Krostitz lädt die Brauerei zur Männertagsparty: Mit dabei ist auch die Combo Gurilly mit ihren Dixie-Hits.
1. Open-Air-Party in der Alten Wollkämmerei
An der “Alten Wollkämmerei”, einem Veranstaltungs- und Kulturzentrum in Leipzig-Mockau, steigt am Himmelfahrtstag von 14 bis 22 Uhr eine Open-Air-Party mit dem Berliner Tech-House Duo AKA AKA, DJ Pretty Pink, Electronic Liveact Panik Pop und Deep House Act MaxMoe. Wer dabei sein will, holt sich schnell noch ein Ticket hier!
Alte Wollkämmerei, Wolkezwei, Volbedingstraße 2, 04357 Leipzig
2. Dixieland am Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park
Ein Ort zum Wohlfühlen und Entspannen für Familien ist der Musikpavillon im Clara-Zetkin-Park. Am Männertag gibt es traditionell Dixieland für alle Gäste auf die Ohren. Die Leipziger Band „Dixie Five“ präsentiert ihr Programm „Oldtime Tribute“ von 14 bis 18 Uhr.
Musikpavillon, Anton-Bruckner-Allee 11, 04107 Leipzig
3. Leipziger Bierbörse auf Galopprennbahn Scheibenholz
Sachsens größtes Bierfestival, die Leipziger Bierbörse, findet vom 26. bis 29. Mai erstmals in Leipzigs grüner Mitte, auf der Galopprennbahn Scheibenholz, statt. Rund 60 Aussteller aus dem In- und Ausland errichten dort ihre Brauereistände und Biergärten. Fassanstich am Männertag ist 12 Uhr. Der Eintritt auf das Gelände ist frei. Geöffnet ist am Donnerstag von 11 bis 24 Uhr.
4. Himmelfahrtsparty im „Ohne Bedenken“
Die Gosenschenke „Ohne Bedenken“, die es in diesem Jahr auf Platz 4 der besten deutschen Biergärten geschafft hat, lädt zur Himmelfahrtsparty ab 10 Uhr ein. Wirt Jens Gröger präsentiert „Thommy aus Leibzsch“ mit seiner Live-Mugge und ab 15 Uhr legt DJ Rudy auf. Der Eintritt ist frei.
Gosenschenke „Ohne Bedenken“, Menckestraße 5, 04155 Leipzig
5. Livemusik und Showprogramm in Krostitzer Brauerei
Lust auf einen Ausflug ins Leipziger Umland? Auf dem Gelände der Krostitzer Brauerei steigt eine zünftige Himmelfahrtssause. Ab 11 Uhr fließt der Gerstensaft! Auf der Bühne ist allerhand los. Mit dabei sind „Die kleinste größte Show der Welt“ mit den Künstlern Lucia Aurich und Daniel Hilpert, die Leipziger Brassband „Dr. Donner“ und die Messestadt-Rocker „Four Roses“, die am Nachmittag einheizen. Die Combo Gurilly sorgt den ganzen Tag für gute Laune. Der Eintritt ist frei.
Krostitzer Brauerei, Brauereistraße 12, 04509 Krostitz
6. Mittelalterspektakel auf Burg Kriebstein
Auf der Burg Kriebstein beginnt pünktlich am Himmelfahrtstag das diesjährige Mittelalterspektakel mit Ritterkämpfen, Markttreiben, Gauklern und Puppenspielern. Dabei steht die Burg am Donnerstag 11 bis 21 Uhr offen, der Eintritt kostet neun Euro.
7. Eine Ausfahrt mit der Meuselwitzer Kohlebahn
Wer es lieber etwas gemächlicher angehen möchte, der dürfte bei der Meuselwitzer Kohlebahn an der richtigen Adresse sein. Zum Männertag startet dort jeweils um 10 und um 12 Uhr eine Ausfahrt, am Sonntag geht es um 11 und um 14.15 Uhr auf die Strecke. Interessenten, insbesondere für die Himmelfahrts-Touren, werden gebeten, sich nach Möglichkeit vorab unter Tel. 03448 752550 oder 03448 752143 zu melden.
8. Frühlings- und Kinderfest in Kriebitzsch
Gleich das ganze Wochenende wird in Kriebitzsch gefeiert: Von Freitag bis Sonntag steigt an der Freiwilligen Feuerwehr ein großes Frühlings- und Kinderfest. Der Startschuss fällt am Freitagabend um 19 Uhr mit Anzapfen und -grillen, bevor ab 20 Uhr ein Fackelumzug unter Begleitung der Sambatrommler von Como Vento startet. Parallel startet zudem die Fantasy Disco. Und auch der Sonnabend ist randvoll gepackt: Neben Auftritten des Spielmannszugs Wintersdorf und des Luckaer Jugendblasorchesters sorgen auch die Kinder der Kita “Pusteblume”, die Kindertanzgruppe des ZDF sowie die Reichenbacher Schalmeien für Aufsehen, bevor der Abend mit einem Höhenfeuerwerk beendet wird.
Neues aus Stadt und Land

Störmthaler See: Trends zum Testen beim Wassersporttag
Nach zwei Jahren Corona-Pause: wieder Chorfestival in Radefeld
Auftakt zu Festjahr der Markkleeberger Leichtathletik
Wie kommt Zwenkau wieder ans Bahnnetz?
Wann fahren zwischen Beucha-Brandis und Trebsen wieder regelmäßig Züge?
Herbert Grönemeyer hat Corona: Leipzig-Konzert am 4. Juni abgesagt – Tour fällt komplett aus
Wurzeln gekappt: Bäume an Döbelner Klosterwiesen ziehen für den Hochwasserschutz um
In Naundorf kann mitten im Dorf gebolzt werden
Wie zwei Markranstädterinnen aus einem Müllplatz eine Bieneninsel machten
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.