Profil anzeigen

Lausitzer Seenlandschaft + Radtour um den Hainer See + Musik in Leipzig

Liebe Leserinnen, liebe Leser, schön, dass Sie hier sind! Im doppelten Sinne - ich freue mich, dass S
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
schön, dass Sie hier sind! Im doppelten Sinne - ich freue mich, dass Sie den Weg zu unserem Newsletter “Frische Luft” gefunden haben. Und ich schätze, dass Sie auch physisch anwesend sind und Ihren Sommer zuhause verbringen. Vielleicht wegen der Pandemie, vielleicht auch einfach, weil Sie wissen, wie schön diese Gegend ist. Für den Sommer haben wir uns vorgenommen, Ihnen wöchentlich einen größeren Ausflug ins weitere Leipziger Umland zu präsentieren. Für diese erste Ausgabe war mein Kollege Andreas Dunte im Lausitzer Seenland. Für alle, die keine längere Autofahrt antreten wollen, hat sich meine Kollegin Julia Tonne aufs Rad geschwungen und den nahe gelegenen Hainer See umkreist.
Auch meine Kolleginnen und Kollegen in unseren Lokalredaktionen arbeiten an diesem Newsletter mit und schicken uns Empfehlungen für die Orte, die sie kennen wie ihre Westentaschen - mal Wochenendveranstaltungen wie die digitale Schnitzeljagd in Bad Düben, mal zeitlose Tipps wie die Türmerwohnung in der St.-Aegidien-Kirche in Oschatz.
Falls Sie das Wochenende lieber in der Stadt verbringen, haben wir kleine musikalische Tipps für Sie. Und eine Empfehlung gibt es immer auch “für den Balkon”, der wiederum steht stellvertretend für das Sofa oder das Bett, kurz: Dieser Tipp ist für all jene, die ihr Wochenende einfach mal in den eigenen vier Wänden verbringen wollen.
Eine Sache liegt mir besonders am Herzen - Ihre Meinung! Wie gefällt Ihnen “Frische Luft”? Was würden Sie an dieser Stelle gern lesen? Welche Empfehlungen reizen Sie besonders? Was fehlt Ihnen? Haben Sie vielleicht sogar selbst Ausflugtipps, die Sie gern teilen würden oder Geheimtipps in Leipzig City? Lob, Kritik, Ideen - ich freue mich, wenn Sie mir persönlich schreiben: j.grass@lvz.de
Und nun - schnappen Sie frische Luft mit uns!
Herzliche Grüße
Ihre
Leiterin Content & Audience Development

Der Sommer-Ausflug: Lausitzer Seenland

Lausitzer Seenlandschaft. Foto: foto-radke@gmx.de
Lausitzer Seenlandschaft. Foto: foto-radke@gmx.de
Das Lausitzer Seenland zählt zu den beliebtesten Urlaubsregionen der Deutschen - auch ohne Pandemie. Im letzten Jahr machten 61.000 Gäste am Senftenberg See Urlaub - im Familienpark, auf einem der zwei Campingplätze, im Hotel oder in den Pensionen rund um den See. Damit ist der Senftenberger spitze im Seenland, gefolgt vom Geierswalder und Bärwalder See.
Der Senftenberger See (früher Speicherbecken Niemtsch) steht beispielhaft für den Wandel der Region. 1938 erschlossen, verlässt 1966 der letzte Kohlezug den Tagebau. 1973 ist die Flutung abgeschlossen, sind Ufer befestigt. Nach und nach kommen die ersten Camper. In den folgenden Jahren nimmt die Schifffahrt den Betrieb auf. Immer wieder wird erweitert, entstehen neuen befestigte Uferabschnitte, Pensionen, Ferienhäuser. 2013 ist der Stadthafen auf Senftenberger Seite fertig und mit ihm die 80 Meter lange Seebrücke sowie eine Marina mit zahlreichen Liegeplätzen für Motorboote und Segler.
Floßfahrt auf dem Senftenberger See. Foto: Nada Quenzel
Floßfahrt auf dem Senftenberger See. Foto: Nada Quenzel
Besucher machen besonders gern Fahrten mit dem Solarkatamaran Aqua Phönix oder dem Fahrgastschiff Santa Barbara - oder schippern selbst mit einem Motorboot über die Seen. Über den schiffbaren Koschener Kanal gelangt man vom Senftenberger in den Geierswalder See. Seit Ende 2019 ist auch der Barbarakanal fertig, der wiederum den Geierswalder mit dem benachbarten Partwitzer See verbindet.
Außerdem gibt es im gesamten Seenland ein gut ausgebautes Netz von insgesamt 1000 Kilometern Radwege, allein 18 Kilometer führt der Radweg um den Senftenberger See.
Und schließlich kommen selbstverständlich Wassersportler auf ihre Kosten: Ob Kiten, Segeln oder Surfen - alles ist auf zahlreichen Seen in der Lausitzer Seenlandschaft möglich. Auch Jetski- und Wsserski-Ausleihen gibt es zahlreiche.
Außerdem empfehlenswert: ein Besuch im Amphi-Theater, ein Filmabend in der Krabat-Mühle oder eine Tour in den noch aktiven Braunkohletagebau Welzow.
Platz für Urlauber gibt es trotz Feriensaison noch - wer etwas besonderes erleben möchte, versucht, eines der schwimmenden Häuser auf dem Geierswalder See oder dem Bärwalder See zu ergattern.
Schwimmendes Haus auf dem Bärwalder See. Foto: Lausitzer Seenland
Schwimmendes Haus auf dem Bärwalder See. Foto: Lausitzer Seenland
Strecke: Mit dem Auto von Leipzig ca. 2 Stunden bis zum Ferienpark in Großkoschen am Senftenberger See. Der dortige Strand ist mit einem Kilometer der längste am Senftenberge See.
Unterkünfte: Rund um die Seen gibt es 41 Camping- und Wohnwagenstellplätze zahlreiche Hotels und Pensionen. Bei der Suche nach einer Unterkunft helfen die Touristinformationen Senftenberg (Tel: 03573 1499010) und Hoyerswerda (Tel: 03571 2096170) . Schwimmende Häuser können unter www.schwimmendeshaus.de oder www.lausitz-resort.de und www.bootshaeuser.de
Bootsvermietung: Am besten auf dem Bärwalder und Senftenberger See.

Urlaub im Lausitzer Seenland – vom Bergmann zum Seemann
Auf dem Rad... um den Hainer See

Idyllische Buchten auch an vollen Tagen. Foto: Julia Tonne
Idyllische Buchten auch an vollen Tagen. Foto: Julia Tonne
Schotter, kurze, aber steile Anstiege, eine Menge Sonnenplätze, noch mehr Schotter und unendlich viel Gegenverkehr – wer den Rundweg um den Hainer See unter zwei Räder nimmt, muss zunächst einmal einige Herausforderungen meistern. Zumindest diejenigen, die am südlichsten Zipfel des Sees, am dortigen Parkplatz, beginnen. Wer hingegen am Parkplatz gegenüber des Hafens startet, findet einen asphaltierten Radweg vor und kann gemütlich dahinrollen. So gesehen also dürfte der Hainer See sowohl Radrennfahrer als auch Mountainbiker begeistern.
Die erste Variante (Start am Südzipfel) ist für den Moment wohl anstrengend, allerdings strampelt man doch noch recht gut ausgeruht los und bewältigt dann auch die Schotteranstiege. Schwieriger wird es für diejenigen, die auf Asphalt losradeln, schließlich haben sie bereits eine ordentliche Tour in den Knochen, wenn die Anstiege samt Schotterstrecke warten. Dennoch: Der Radweg ist an schönen Tagen heiß begehrt, nicht nur Einzelsportler finden hier super Bedingungen vor, auch ganze Reisegruppen und Familien sind hier gut aufgehoben. Nur wenige Autos fahren entlang der Lagune, außerdem gibt es Gastronomie, Badestellen und einige Attraktionen.
Zum Beispiel das Schillerhaus, ein Bootsverleih, Wasserski, Stand-up-Paddling und Quadtouren. Letztere bietet die Großdeubener Firma Wiggela Fun Cars seit geraumer Zeit hat. Wer also mal eine Strampelpause braucht, steigt auf ein Vierrad samt Motor um und erkundet Teile des Ufers auf diese Art.
Pause gefällig? Radler können ein Bad im See genießen. Foto: Julia Tonne
Pause gefällig? Radler können ein Bad im See genießen. Foto: Julia Tonne
Anfahrt: bis Hainersee ca. 35 Minuten Autofahrt, ca 2. Stunden mit S-Bahn und Bussen.
Radweg: Für den 16 Kilometer langen Rundweg sollten Radbegeisterte etwa eine Stunde einplanen.
Am Wochenende ins Umland

Per App zum Schatz. Foto: Wolfgang Sens
Per App zum Schatz. Foto: Wolfgang Sens
Digitale Schnitzeljagd in Bad Düben
Sie ist da: Die digitale Schnitzeljagd zu Biber und Co. rund um das NaturparkHaus in Bad Düben, die das nächste Mal am 2. August, am Heidesonntag, startet. Ganz in Familie können NaturparkHaus, Garten unterhalb der Burg und Muldefluss digital mit der neuen HeideWächter-Tour erkundet werden. Diese abwechslungsreiche Schnitzeljagd vermittelt mit Rätseln und Kreativaufgaben Wissenswertes über die heimische Natur. Wer alle Aufgaben erfüllt, knackt den Code für die Schatzkiste am Ziel und wird zum „HeideWächter“.
90 Minuten muss man für die rund 1,5 Kilometer lange Tour einplanen. Ein Smartphone oder Tablet sollten mitgebracht werden. Die Veranstalter empfehlen zudem wettergerechte Kleidung und die Mitnahme eines kleinen Getränks. Gespielt wird mittels Smartphone oder Tablet und der App „Actionbound“, entweder allein oder in der Gruppe. QR-Startcode und Anleitung sind im NaturparkHaus erhältlich. Unterwegs ist keine Internetverbindung erforderlich.
Anfahrt und Infos: NaturparkHaus Dübener Heide, Neuhofstraße 3a, 04849 Bad Düben, Anmeldung coronabedingt erforderlich unter: Tel: 034243 – 72993, E-Mail: naturparkhaus@naturpark-duebener-heide.de
Die Marionetten sind los. Foto: FV MItteldeutsches Wandermarionettentheater e.V.
Die Marionetten sind los. Foto: FV MItteldeutsches Wandermarionettentheater e.V.
Marionettentheater in Engertsdorf im Altenburger Land
Der Froschkönig, der gestiefelte Kater, Hänsel und Gretel, Berggeist Rübezahl und Tischlein deck dich - sie alle treffen sich in Engertsdorf im Altenburger Land. Im historischen Wandermarionettentheater von Uwe und Evelyn Dombrowsky. Das Ehepaar zieht als Puppenspieler durch Mitteldeutschland und darüber hinaus. Die beiden sind zudem Besitzer eines über 100 Jahre alten Wandertheaters, welches im „Komödiantenhof“ Engertsdorf eine feste Behausung gefunden hat. Vom 24. Juli bis 14. August 2020 sind Ferienkinder und ihre (Groß-)Eltern zum Sommerferienspektakel eingeladen, zum Beispiel zu “Hänsel und Gretel” am Freitag, 31.Juli oder Sonnabend, 1. August. Vorstellungsbeginn ist jeweils um 16 Uhr. Der Eintrittspreis beträgt 5 Euro pro Person, für Kinder und 7 Euro pro Person für Erwachsene.
Anfahrt und Infos: „Komödiantenhof“ Engertsdorf, Am Feld 2, 04603 Nobitz OT Engertsdorf. Auf Grund der besonderen Bestimmungen ist die Platzkapazität sehr stark eingeschränkt. Eine Vorab-Reservierung der Karten ist unbedingt erforderlich (Telefon 0177-2170608).
Ein Besuch in der Türmerwohnung.
Ein Besuch in der Türmerwohnung.
Oschatzer Oberstübchen - die Türmerwohnung in der St. Aegidienkirche
Hoch über den Dächern von Oschatz laden die Mitglieder des ehrenamtlichen Türmerteams zum Verweilen, Staunen und Geschichte erfahren ein. Nach dem Aufstieg der 199 Stufen in Südturm der Oschatzer Stadtkirche St. Aegidien erwartet den Besucher auf drei Etagen Wissenswertes über das Leben der letzten Türmerfamilie Quietzsch und zur Stadtgeschichte im Allgemeinen - sowie ein einmaliger Ausblick über die Stadt und das Umland. Mehr als 40 Männer und Frauen sichern die Öffnungszeiten an den Wochenenden ab, wochentags hält ein hauptamtlicher Türmer Dienst. Mit den Einnahmen aus dieser Tätigkeit unterstützt der Förderverein Rett St. Aegidien den Erhalt und die Sanierung des Gotteshauses.
Anfahrt und Infos: St. Aegidien Kirche, Kirchplatz 2, 04758 Oschatz, geöffnet ist die historische Türmerwohnung Dienstag bis Freitag von 14 bis 17 Uhr, Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 17 Uhr, Erwachsene zahlen 2 Euro Eintritt, Kinder 0,50 Euro. Gruppenführungen sind nach telefonischer Anmeldung möglich (Tel.: 03435 930 936).

Das Wochenende in Leipzig: Thees Uhlmann und das Täubchenthal

Thees Uhlmann Foto: dpa
Thees Uhlmann Foto: dpa
Nicht jeder möchte am Wochenende raus aus der Stadt. An dieser Stelle haben wir deshalb ein paar kleine Tipps für das Wochenende in Leipzig - dieses Mal sehr musikalisch. Die Macher der Picknick-Konzerte organisieren regelmäßig Open Airs im Grünen auf Picknickdecken im agra Messepark. Am Sonntag, 2. August, gibt es noch Tickets für Thees Uhlmann für 44,40 Euro. Mehr Infos unter: www.picknick-konzerte.de
Außerdem eröffnet das Täubchenthal in Plagwitz wieder seine Sommerlounge.Pop, Wave, Italo, Minimal und Rock - für die musikalische Untermalung ist gesorgt, die Drinks stehen kalt. Tickets gibt’s für 8,80 Euro.
Für den Balkon: Der Buchtipp

Fleishman steckt in Schwierigkeiten von Taffy Brodesser-Akner
Toby Fleishman ist 40 Jahre alt, als er und seine Frau Rachel sich trennen - nach einer Ehe, die sich anfühlt wie sein halbes Leben. Er, Toby, der kleine Mann - ganz wörtlich im physischen Sinne - ist plötzlich ein heiß begehrter Mann, jedenfalls nach den Aktivitäten auf diversen Dating-Apps zu urteilen. Toby entdeckt sein Leben als Single, sucht Trost und Nähe in unverbindlichem Sex. Bis Rachel eines Tages plötzlich die beiden gemeinsamen Kinder bei ihm ablädt und einfach verschwindet, keinen Anruf mehr entgegen nimmt, sich nicht mehr blicken lässt - kurz: Wie vom Erdboden verschluckt scheint. Rachel, die Egoistin. Rachel, die ihre Karriere immer an erste Stelle setzt, auch vor ihn, auch vor die Kinder. Rachel, die nie genug vom Leben bekommen konnte. Egoistische, eiskalte, berechnende Rachel - so jedenfalls sieht Toby seine Ex-Frau. Und zunächst auch der Leser. Bis die Perspektive plötzlich kippt… Die Journalistin Taffy Brodesser-Akner ist bekannt für ihre messerscharfen Porträts berühmter Persönlichkeiten. In “Fleishman steckt in Schwierigkeiten” beweist sie einmal mehr ihr Talent, Charakteren auf den Grund zu gehen. Diesmal ihren eigenen. Ein wunderbar leicht zu lesendes Buch mit überraschender Wendung.
Neues aus Stadt und Land

Was kostet ein Tag in Belantis? Familie Palmer testet für die LVZ den Freizeitpark
Leipzig: Wer profitiert von der Freisitzmeile Gottschedstraße?
Frage 10 beim LVZ+ Sommerquiz: Mitraten und Premierentickets gewinnen!
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.