Profil anzeigen

5 geheime Badestellen in Leipzig und Umgebung

LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
LVZ Frische Luft - Freizeittipps für Leipzig und die Region
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
ich habe einen sehr engen Toleranzbereich, was das Wetter angeht. 23 bis 25 Grad und Sonnenschein ist mein Lieblingssommerwetter, alles über 26 Gras ist ganz schwierig. Es sei denn, ich kann baden, dann dürfen es auch 30 Grad werden, aber alles drunter und drüber - nein, danke! Unter 23 Grad? Das ist doch kein Sommer! (Kommt allerdings auch kaum mehr vor). Über 30 Grad? Wer erträgt denn diese Hitze noch?! (Kommt leider immer häufiger vor, auch an Orten, an denen es nicht vorkommen sollte - Stichwort: Klimawandel). Ich bin von Natur aus auch gar nicht gemacht für dieses Wetter. Ich glänze sofort im Gesicht, mein Kreislauf macht schnell schlapp und ich werde nie braun, dafür sehr schnell rot, was ich in meinen 20ern gekonnt ignoriert habe und mich trotzdem im Sommer in die Sonne geknallt. Bis ich mich vor zwei Jahren so fies verbrannt habe, dass es nicht nur wirklich weh tat, sondern auf sämtlichen Urlaubsfotos auch ein bisschen lächerlich aussah - und die Tragik der 20er ist ja, dass es eben nicht ersteres, sondern vor allem letzteres ist, was einen zur Vernunft kommen lässt. Nun sage ich also JA zur vornehmen Blässe, zu Sonnenhüten, Sonnenschutzfaktor 50 und zu schattigen Plätzen. Was sonst gegen Sonne und vor allem gegen Hitze hilft, hat mein Kollege Josa Mania-Schlegel hier für Sie zusammengefasst. Ist ein LVZ+ Text, aber wirklich sehr informativ (und ein bisschen spaßverderbend für alle, die sich gern bräunen. Sorry!).
Jetzt beschweren Sie sich aber nicht über die Bezahlschranke (!), ich habe in diesem Newsletter extra noch einen unserer beliebtesten Plus-Texte für Sie ausgekoppelt: Unsere Badeseen-Geheimtipps. Deshalb: Lesen, genießen - und nicht weitersagen!
Ich wünsche Ihnen, ob badend, sonnenanbetend oder in der Hitze jammernd, ein schönes Wochenende!
Herzlich
Ihre Julia Grass
P.S.: Noch ein Tipp für alle, die wirklich gar keine Lust auf die Sonne haben: Das erste Leipziger Kino öffnet heute wieder.

5 geheime Badestellen in Leipzig und Umgebung

Den "Cossi" kennt jeder - wir haben fünf geheime Badestellen für Sie herausgesucht. Foto: Tobias Tullius / Unsplash.
Den "Cossi" kennt jeder - wir haben fünf geheime Badestellen für Sie herausgesucht. Foto: Tobias Tullius / Unsplash.
Die Klassiker kennt jeder: An die Strände des Kulkwitzer, Cospudener oder Kulkwitzer Sees pilgern Tausende, sobald die Temperaturen in schweißtreibende Höhe klettern. Auch Schladitzer Bucht und Hainer See sind längst keine Geheimtipps mehr. Es geht aber auch mit mehr Ruhe und Entspannung. Wo? Wir stellen Insider-Spots zum Baden in und um Leipzig vor.
Von Robert Nößler und Frank Schober
Tongrube bei Seifertshain
Idyllischer kann ein See nicht liegen. Zwischen der August-Bebel-Siedlung in Holzhausen und Seifertshain taucht unweit des Colmbergs ein ruhiger und rund 250 Meter langer sowie 100 Meter breiter Badesee auf, der bei den Ortsansässigen als ehemalige Tongrube bekannt ist (Foto oben). Offiziell wird der See als Angelgewässer geführt, doch Angler und Badende kommen sich hier nicht in die Quere, die drei, vier Badestellen Richtung Holzhausen sind gut zu erkennen. Wer länger an diesem schönen Ort verweilen will, findet am Ufer Schatten unter den Bäumen. Der Einstieg in den See ist ein wenig beschwerlich und für Senioren weniger geeignet, aber das klare Wasser und die Natur entschädigen dafür. Wer im Juni kommt, kann am Ufer Süßkirschen ernten. Im Hochsommer reifen die Brombeeren unmittelbar am See.
Zwischen Holzhausen und Seifertshain liegt die „Tongrube“ – eine versteckte und bei Kennern beliebte Badestelle in Leipzig.. Quelle: Frank Schober
Zwischen Holzhausen und Seifertshain liegt die „Tongrube“ – eine versteckte und bei Kennern beliebte Badestelle in Leipzig.. Quelle: Frank Schober
Waldsee Lauer
Ein Paradies mitten im Auwald – versteckt zwischen Cospudener See und den Einfamilienhäusern am Equipagenweg in Markkleeberg liegt dieser Natursee mit vielen kleinen Buchten. Einen großen Badestrand gibt es nicht, dafür viel Ruhe und herrliche Ausblicke aufs Wasser. Viele Ruderboote und Kajaks durchqueren die Lauer täglich auf dem Weg vom Floßgraben Richtung Cospudener See. Das Wasser ist glasklar, ein toller Ort zum Entspannen. Das Baden erfolgt – wie in allen hier vorgestellten Seen – auf eigene Gefahr.
Idylle pur: Der Waldsee Lauer liegt versteckt zwischen Leipzig, Markkleeberg und Cospudener See. Quelle: Kempner
Idylle pur: Der Waldsee Lauer liegt versteckt zwischen Leipzig, Markkleeberg und Cospudener See. Quelle: Kempner
Naturbad Leipzig-Südwest
Die ehemalige Kiesgrube in Großzschocher unweit der Dieskaustraße feierte im vergangenen Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. 1970 wurde hier nach dem Ende des Kiesabbaus zu DDR-Zeiten ein Naherholungsgebiet geschaffen, das Leipzigs Freibäder entlasten sollte. Heute ist der kleine See aufgrund der Konkurrenz durch Cossi & Co. fast in Vergessenheit geraten. Menschenmassen sucht man hier vergeblich, vor allem unter der Woche. Zwischen dem Schilf schwimmen Enten, Angler warten auf einen guten Fang. Kleine Liegewiesen gibt es am Nord- und Südufer, dazwischen bieten Buchten unter Bäumen viel Schatten.
Ruhe und viel Grün: Naturbad Südwest in Großzschocher. Quelle: Robert Nößler
Ruhe und viel Grün: Naturbad Südwest in Großzschocher. Quelle: Robert Nößler
Bagger Thekla (Naturbad Leipzig-Nordost)
Nicht nur bei Sauna-Fans – die direkt am See gelegene gehört zu den schönsten in Leipzig – ist der „Bagger“ im Leipziger Nordosten beliebt. Die von einem Park umgebene Kiesgrube lockt vor allem ortsansässige Badefreunde an. Ein ruhiges Plätzchen findet sich meist auch in der Hochsaison. Naturliebhaber genießen den sanft abfallenden Kiesstrand, loben das glasklares Wasser oder machen es sich auf den Steinstufen auf der Uferpromenade gemütlich. Über die Nackedeis, die aus der Sauna spazieren, um sich im See abzukühlen, wundert sich hier niemand. Fun Fact: Die Kiesgrube wurde in den 1930er-Jahren für den Bau der A14 angelegt. In den 1970er-Jahren entstand daraus das Naturbad.
Das Naturbad Bagger in Thekla. Quelle: Kempner
Das Naturbad Bagger in Thekla. Quelle: Kempner
Grillensee
Er ist der vielleicht schönste der drei Naunhofer Seen südöstlich von Leipzig unweit der A14. In direkter Nachbarschaft zum Ammelshainer See (Moritzsee) und Albrechtshainer See gelegen, ist der Grillensee ein herrlicher Ort zum Runterfahren. Die ehemalige Kiesgrube umfasst eine Fläche von 57 Hektar. Zum Vergleich: Der Cospudener See ist etwa achtmal so groß. Eine große Liegewiese und schattige Uferbereiche laden zum Verweilen, Picknicken – oder Grillen – ein. Am Ammelshainer See befinden sich auch ein Campingplatz und ein Kletterwald. Wie an allen hier vorgestellten Seen ist FKK möglich. An Leipzigs geheimen Bade-Spots hat keiner Geheimnisse…
Kaum Betrieb: Am Grillensee sind nur wenige Leute unterwegs. Quelle: Thomas Kube
Kaum Betrieb: Am Grillensee sind nur wenige Leute unterwegs. Quelle: Thomas Kube
Wohin am Wochenende in Leipzig?

Karpatt ist ein Weltmusik-Chanson-Jazz-Trio, das am Sonntag live in Leipzig spielt. Foto: PR/Moritzbastei
Karpatt ist ein Weltmusik-Chanson-Jazz-Trio, das am Sonntag live in Leipzig spielt. Foto: PR/Moritzbastei
Leichte Muse im neuen Haus: ​Charmant und liebenswert steht „Gräfin Mariza“ ab 19 Uhr auf der Bühne der Musikalischen Komödie, die nach zwei Sanierungs- und Umbaujahren den Spielbetrieb wieder aufgenommen hat. Gespielt wird in Lindenau auch am Sonntag 15 Uhr. Tickethotline: 0341 / 1261 261
Auf schmaler Spur: ​Die Parkeisenbahn Auensee rollt wieder für alle großen und kleinen Eisenbahnfans. Tel. 4611151, Gustav-Esche-Str. 8: Freitag 14 bis 17.45 Uhr, Sonnabend und Sonntag jeweils von 10 bis 12.45 und 14 bis 17.45 Uhr.
Spaziergang zu Hirsch Heinrich: ​Der Wildpark hat wieder geöffnet und bietet am Freitag von 14 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr Kurzführungen an (halbstündlich, jeweils 30 Minuten). Voranmeldung per Mail unter info@wildparkverein-leipzig.de oder telefonisch 01512 1602186.
Trio mit Kultstatus: ​Zum 10. Geburtstag der Fete de la musique in Leipzig spielt „Karpatt“, ein Weltmusik-Chanson-Jazz-Trio am Sonntag ab 20 Uhr auf der Terrasse der Moritzbastei. Der singende Poet Fred, der fliegende Kontrabassist Hervé und der virtuose Banjo-/Sologitarrist Gaétan versprechen lang anhaltende Euphorie und einen inneren Swing für viele Tage! Tickets für das Open-Air-Konzert gibt es unter www.tixforgigs.com
Märchen im Grünen: ​Die eheähnliche Theatergemeinschaft „Kaninchenkatze“ spielt ab 16 Uhr im Richard-Wagner-Hain „Des Kaisers neue Kleider“ nach dem Märchen von Hans Christian Andersen. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Bitte bringt Decken und Sitzgelegenheiten mit zum Platz hinterm Sommercafé Zierlich Manierlich. Kartentelefon 0341 2237 552 oder per E-Mail an kaninchenkatze@gmx.de.
Finales Wochenende: ​Das Autokino bei Porsche  ​flimmert an diesem Wochenende das vorerst letzte Mal über die Leinwand. Zu sehen sind die Filme „The King‚s Speech“ (Freitag 20 Uhr), „Nur noch 60 Sekunden“ (Sonnabend 20 Uhr) und „Bad Boys For Life“ (Sonntag 20 Uhr). Tickets kaufen kann man nur online.
Neues aus Stadt und Land

Erstes Leipziger Kino öffnet am Donnerstag wieder seine Pforten
Hitzetipps: Abkühlung im Garten ohne Pool - Welche Alternativen gibt es?
Hitzewelle in Leipzig: So heiß werden die nächsten Tage
Kann die Maske bei Hitze weg? – Leipziger Experte gibt Antwort
Hitze: Diese Symptome deuten auf Flüssigkeitsmangel hin
Hitze in Leipzig: So kommen Sie durch die heißen Tage
Der Leipziger Schriftsteller Jonathan Böhm überzeugt mit seinem ersten Roman „Wir sind allein unter den Bäumen“
Alufolie-Trick gegen Hitze: Warum bleibt die Wohnung damit angenehm kühl?
Nach Vorfällen auf der Sachsenbrücke: OBM Jung kündigt Überlegungen mit der Polizei an
Weiches Stöffchen für Trendbewusste: Frottee ist das Must-have in diesem Sommer
Beaty-Tipps im Sommer: Das hilft gegen trockene Haut
Keine Vorteile gegenüber klassischer Diät? Studie stellt Intervallfasten auf den Prüfstand
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.